Allgemeine Geschäftsbedingungen

Falls Fragen oder Bedenken bezüglich dieser AGB bestehen, klären Sie diese bitte vor der Anmeldung. Schreiben Sie uns dazu bitte eine Nachricht über unser Kontaktformular.

§ 1 Geltungsbereich
1. Diese hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") legen einen Vertrag über die Nutzung der Webseiten von www.kunst.ag (nachfolgend "Nutzungsvertrag") zwischen Knack die Nuss! Creative Service, Grubenstr. 20, 18055 Rostock, Deutschland , vertreten durch den Inhaber Matthias Klopp, als Betreiber der Webseiten von www.kunst.ag (nachfolgend der "Betreiber") und den Personen gemäß § 2, welche die Teledienstleistungen des Betreibers nutzen (nachfolgend "Mitglied"), fest.
2. Der Betreiber stellt einen virtuellen Kunstmarkt als Arbeitsgemeinschaft für Kunst zur Verfügung, der den selbstständig und eigenverantwortlich agierenden Mitgliedern als Informations- und Handelsplattform dient.

§ 2 Nutzungsvoraussetzung und Anmeldung
1. Die für die Nutzung erforderliche Anmeldung ist ausschließlich uneingeschränkt geschäftsfähigen, natürlichen Personen ab 18 Jahren mit festem Wohnsitz in Deutschland, Luxemburg, Liechtenstein, Österreich oder der Schweiz - gegebenenfalls als gesetzliche Vertretung einer juristischen Person - gestattet.
2. Zu Beginn der Anmeldung muß zwischen der Mitgliedschaft für Kunstfreunde/Kunstliebhaber oder Künstler gewählt werden. Entsprechend dieser Wahl variieren anschließend die entstehenden Kosten (siehe dazu § 3) und Möglichkeiten des betreffenden Mitglieds. Eine Anmeldung als Künstler(in) (nachfolgend "Aussteller") ist nicht gestattet, wenn dies nicht den Tatsachen entspricht. Die für die Anmeldung erforderlichen Informationen sind wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Die Eingabe eines Postfachs anstatt der Strasse und Hausnummer ist nicht zulässig. Der zu wählende Mitgliedsname darf nicht gegen die guten Sitten, Schutzmarkenrechte oder andere Rechte Dritter verstoßen.
3. Wenn Sie das Eingabefeld "Ich stimme den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der www.kunst.ag-Webseiten zu." aktivieren und auf "anmelden" klicken, erklären Sie sich mit diesen AGB als Regeln für den mit der Anmeldung beginnenden Nutzungsvertrags mit dem Betreiber einverstanden.
4. Sollten sich Daten, insbesondere die Anschrift, zu einem späteren Zeitpunkt ändern, sind die Benutzerdaten im Mitgliederbereich umgehend zu korrigieren.
5. Mitglieder sind verpflichtet, ihre Passwörter geheim zu halten, um jeglichen Mißbrauch zu vermeiden. Der Betreiber wird niemals danach fragen.
6. Es ist nicht gestattet, sich mehrfach anzumelden oder Mitgliedskonten an Dritte zu übertragen.

§ 3 Kosten und Gebühren
1. Die Anmeldung ist für alle Mitglieder generell kostenlos.
2. Von den als Kunstfreund registrierten Mitgliedern erhebt der Betreiber keinerlei Gebühren für die Nutzung der www.kunst.ag-Webseiten.
3. Künstler können für einen Festbetrag die Möglichkeiten von www.kunst.ag nutzen. Es werden keinerlei Einstellgebühren, Verkaufsprovisionen oder sonstige variable Gebühren pro Kunstwerk oder pro Verkauf erhoben. Eine Beschränkung liegt lediglich in der maximalen Anzahl einstellbarer Kunstwerke. Eine Verpflichtung zur Zahlung von Mitgliedsbeiträgen besteht nicht. Bei ausbleibenden Beiträgen wird die Mitgliedschaft automatisch beendet. Die aktuellen Kosten für eine Mitgliedschaft stehen hier.

§ 4 Kündigung und Ausschluß
1. Es gibt keine Pflichtmitgliedschaft. Der Nutzungsvertrag besteht solange wie das Mitglied seinen Beitrag bezahlt. Nur in dem Fall, dass Sie wir Ihren Account vor Ende der gültigen Laufzeit Ihrer Mitgliedschaft deaktivieren sollen, schicken Sie uns bitte einfach eine entsprechende Nachricht über unser Kontaktformular. Das betreffende Mitgliedskonto kann dann umgehend deaktiviert werden.
2. Der Betreiber behält sich vor, einzelne Einträge von der Veröffentlichung bzw. Mitglieder von der Teilnahme auszuschließen. Mögliche Gründe sind zum Beispiel Verstösse gegen geltendes Recht, diese AGB oder die guten Sitten. Zu einem Ausschluß können insbesondere mehrmalige schlechte Bewertungen oder Manipulalationsversuche im Zusammenhang mit Datenschutz oder Systemstabilität führen.
3. Ein Recht auf Veröffentlichung bestimmter Inhalte besteht nicht.
4. Von der Teilnahme ausgeschlossene Mitglieder dürfen die www.kunst.ag-Webseiten nicht weiter nutzen.
5. Im Falle der Kündigung oder des Ausschlußes eines Mitglieds wird ein eventuell entrichteter Mitgliedsbeitrag nicht erstattet.

§ 5 Verantwortung der Aussteller
1. Künstler können in Wort und Bild direkten Einfluß auf die Inhalte der www.kunst.ag-Webseiten nehmen. Für diese von ihnen eingestellten Inhalte haften die Aussteller, da sie selbständig und eigenverantwortlich agieren.
2. Künstler sind für die Abwicklung der Käufe ihrer Werke in Bezug auf Versand und Bezahlung selbst verantwortlich. Gleiches gilt für die korrekte Angabe der Kosten für den Versand inklusive Porto, Verpackung und Transportversicherung.

§ 6 Nutzung sozialer Medien / Empfehlungs-Funktion für soziale Medien
1. Durch die Aktivierung der Empfehlungs-Funktion für soziale Medien stimmen Kunstanbieter ausdrücklich zu, dass die hochgeladenen Texte und Bilder ihrer Werke für die Empfehlungs-Funktion für soziale Medien der Kunst Arbeitsgemeinschaft auf www.kunst.ag von Besuchern der Website genutzt werden können.
2. Mit der Empfehlungs-Funktion für soziale Medien können diese Texte und Bilder auf Webseiten Dritter ("soziale Medien") veröffentlicht werden. Eine Kontrolle und Gewähr für die Nutzung der Empfehlungs-Funktion für soziale Medien kann vom Betreiber nicht übernommen werden. Alternativ kann jedoch die Empfehlungs-Funktion für soziale Medien deaktiviert werden.

§ 7 Gewährleistung, Haftung und Freistellung des Betreibers
1. Der Betreiber ist bemüht, eine hundertprozentige Erreichbarkeit der www.kunst.ag-Webseiten und einen reibungslosen Ablauf sämtlicher auf den www.kunst.ag-Webseiten angebotenen Funktionen sicherzustellen. Dies kann jedoch aus zum Beispiel folgenden Gründen nicht garantiert werden:
(A) In regelmäßigen Abständen stehen Wartungsarbeiten und Updates an dem System an. Der Betreiber wird diese Aktivitäten nach Möglichkeit nachts durchführen.
(B) Es können sich trotz entsprechender Gegenmaßnahmen Fehler an Hard- und Software ergeben und vorübergehend auswirken.
2. Mit Funktionsstörungen, Leistungsschwankungen und weiteren Auswirkungen, die das gesamte Internet betreffen oder auf Aktivitäten von Hackern oder Viren zurückzuführen sind, muß gerechnet und kann nicht dem Betreiber angelastet werden.
3. Der Betreiber kann nicht die Identität von Mitgliedern oder die Richtigkeit der von Mitgliedern angegebenen Daten gewährleisten.
4. Der Betreiber haftet nicht für Schäden oder Verluste jeglicher Art, die mit der Benutzung der www.kunst.ag-Webseiten im Zusammenhang stehen.
5. Die Mitglieder stellen den Betreiber von jeglichen Ansprüchen frei, die durch andere Mitglieder oder Dritte gegenüber dem Betreiber bezüglich der Nutzung oder der Inhalte der www.kunst.ag-Webseiten geltend gemacht werden.

§ 8 Änderung der AGB, Vertragsübernahme durch Dritte
Eine Änderung dieser AGB, sowie eine teilweise oder vollständige Übertragung der aus dem Nutzungsvertrag resultierenden Rechte und Pflichten an Dritte, ist dem Betreiber jederzeit mit einer Ankündigungsfrist von 4 Wochen möglich. Die Ankündigung wird den Mitgliedern mit zusätzlichen Informationen per E-Mail zugestellt. Für jede weitere Nutzung der www.kunst.ag-Webseiten nach Ablauf der Frist gelten die neuen AGB / der neue Vertragspartner als akzeptiert.

§ 9 Anwendbares Recht, Gerichtsstand
Sofern keine zwingenden rechtlichen Gründe dagegen sprechen, gilt für alle Streitfälle, die aus diesen AGB oder der Nutzung der www.kunst.ag-Webseiten hervorgehen, ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß des UN-Kaufrechts mit Berlin als Gerichtsstand.

§ 10 Salvatorische Klausel
Die teilweise oder vollständige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Nutzungsvertrags hat keinerlei Einfluß auf die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten Regelungen, die aus rechtlicher und wirtschaftlicher Sicht den ungültigen Bestimmungen am nächsten kommen. Entsprechendes gilt auch für etwaige noch zu regelnde Lücken.