Selbstporträt

AUF DEN PUNKT GEBRACHT...
Auf einer Bildungsreise durch Australien und der Begegnung mit Australiens Ureinwohnern, den Aborigines, wurde mein Interesse an ihrer Malerei geweckt. Eine Kunstform, die seit ca. 40.000 Jahren besteht und oft als Älteste der Welt bezeichnet wird und heute noch besteht. Eine Form des Ausdrucks für viele Mythen und Geschichten. Für die Schaffung meiner Bilder habe ich für mich eine entsprechende Punktetechnik entwickelt und im Laufe der Zeit meine Kompetenzen verfeinert.

Meine Bilder beschäftigen sich zum Einen mit den elementaren Grundformen Kreis, Dreieck, Quadrat sowie Ordnung und der Exaktheit des Punktes, zum Anderen mit den spielerisch fantasievollen dynamischen asymmetrischen Assoziationen. In den Bildern wird oftmals Einfaches und Eindimensionales als illusionäre Tiefe und Komplexität dargestellt. Für diese Technik benutze ich Pinsel in verschiedenen Größen und reduziere die Borsten auf ein Minimum der Länge. Die Punkte trage ich mit Acrylfarben auf Leinwand auf.

Bleibt stets neugierig und kreativ. Ich sage Danke für Euer Interesse an meinen Bildern und freue mich auf eine weitere inspirierende und kreative Zeit.

Liebe Grüße
Eure Kerstin Waitschull

Kerstin Waitschull

Kerstin Waitschull

  • Deutschland
    Mitglied seit 2021
  • E-Mail / Kontakt

Ausstellungen

AUF DEN PUNKT GEBRACHT....

Mülheim a.d. Ruhr, Deutschland 2017

AUF DEN PUNKT GEBRACHT....

Essen, Deutschland 2005

AUF DEN PUNKT GEBRACHT....

Bochum, Deutschland 2003