Blick aufs Meer

HannS Beh

Öl, 2015
B x H: 40.0 x 60.0 cm

Dieses Kunstwerk
•als Favorit merken?
• per E-Mail empfehlen?

Nächstes Kunstwerk
dieses Künstlers anzeigen. 
in der Datenbank anzeigen. 

Verantwortlich für die Text- und

Bilddaten dieses Kunstwerks ist:
Künstler:  HannS Beh
Ort:  Berlin (D)
E-MailBiografieSelbstporträt
Alle KunstwerkeAusstellungen

Angaben zum Werk:
Werk Nr.: 233913
Titel:  'Blick aufs Meer'
Art: Malerei
Technik: Öl
Stil: Figuration
Thema: Keine Angaben
Zeit: Zeitgenössisch
Farbe: Keine Farbbetonung
Auflage: Unikat
Serie: 'Fingerübungen'
Entstehungsjahr: 2015
B x H: 40.0 x 60.0 cm
Extras: Werk ist  > betitelt
> datiert
> signiert

Statistik zum Werk:
Eingetragen: 27.8.15,13:30 Uhr
Aktualisiert: 27.8.15, 13:31 Uhr
Aufrufe: 357
Kommentare: 2
  
Anfrage an HannS Beh bezüglich 'Blick aufs Meer'
   

Titel: Blick aufs Meer
Auflage: Unikat
Serie: 'Fingerübungen'
Entstehungsjahr: 2015
B x H: 40.0 x 60.0 cm
Werk ist: betitelt | datiert | signiert |

Beschreibung

ein Portrait - bewußt farblich zurückgenommen.
Allein die Verwendung von kalten Farben (weiß, blau schwarz) war erlaubt.
Kann man damit eine Stimmung erzeugen, die an die Ausgangssituation, ein Nachmittag an der See, erinnert?
Nur Licht, Schatten und wenige Details ergeben hier das Gesamtbild.

Fingerübungen ist eine kleine Serie, deren Gemeinsamkeit darin besteht, unterschiedliche Genre auf eigene Art zu interpretieren und darzustellen (hier eine kubistisch expressive Konstruktion). Angeregt wurden diese Arbeiten durch die Auseinandersetzung mit anderen Künstlern der Kunst.AG.

Besuchen Sie auch meine Ausstellung auf:
http://www.hgbworld.de

Schlüsselworte: Ölbilder, Portrait, Licht, Schatten, realistisch

Erwerbsmöglichkeiten

Möglichkeiten zum Erwerb des Kunstwerks auf Anfrage.

Kommentare (2)

Mara Algethi (CH) am 23.08.2015:

Der Traum vom...

...Meer spiegelt sich in den Gläsern, die Erinnerung und die dazugehörigen Emotionen in den nur angedeuteten Augen - das kühle Blau weist auf eine gewisse Distanz oder auch Wehmut, während der rötliche Hintergrund eine tröstliche Nähe zur Erde signalisiert. Und ich träume von roten Muscheln am Strand. Man kann zu ihm zurückkehren. Tiefes Porträt. Lg, Mara

donPaco (D) am 15.08.2015:

Ja! Man kann! ...

... und zwar absolut überzeugend, wie die Arbeit hier zeigt. Wunderschön momenthaft - und eine fantstische Spannung zwischen den fast abstrakten, sehr lebendigen Reflexionen auf der Brille und der sehr bewußt gesetzten Gesamtkomposition. Eigentlich nicht kubistisch für mein Gefühl - großartige Arbeit! Francisco