Karsten Berlin
Mitglied seit 2015

10 Fragen an Karsten Berlin

1. Wie sind Sie zur Kunst gekommen?
Die Kunst und insbesondere die Malerei interessiert mich bereits seit meiner Kindheit. So richtig verfolgt habe ich seit dem dieses Interesse nie. Erst Anfang 2014, als mich eine Kollegin zu einem Malkurs mit einer Künstlerin überredete, fing ich zu malen an.
2. Was inspiriert Sie? Wie finden Sie Ihre Motive?
Oft sehe ich Motive, die mir dann so lange nicht aus dem Kopf gehen, bis ich sie auf die Leinwand gebracht habe. Ich probiere aus und experimentiere. Motive finde ich in der Natur oder auf Reisen. oft inspirieren mich auch alte Meister.
3. Wo entstehen Ihre Kunstwerke?
Die Kunstwerke entstehen bei mir zu Hause oder an frischer Luft in meinem Garten. Dort steht meine Staffelei, an der ich dann stehend oder manchmal auch davorsitzend meiner Kreativität frei Lauf lasse.
4. Wie haben Sie Ihr künstlerisches Handwerk gelernt?
Ich habe selbst nie einen Lehrgang besucht und professionelle Hilfe gesucht. Als Autodidakt probiere ich verschiedene Techniken aus. Jedes weitere Bild verbessert mein künstlerisches Können. Es ist sehr interessant, herauszufinden, welche Fähigkeiten in mir stecken.
5. Was ist für Sie persönlich das Wichtigste, das jemals jemand über ein Kunstwerk von Ihnen gesagt oder geschrieben hat?
Über meine Bilder habe ich bisher persönlich immer ein positives Feedback erhalten. Die Frage kann ich so richtig nicht beantworten. So richtig Wichtiges war bisher noch nicht dabei.
6. In 3 Sätzen: Warum machen Sie Kunst?
Kunst ist für mich ein Ventil, meine Kreativität auszuleben. Es ist auch Entspannung und Abwechslung vom Alltag.
7. Welche Techniken bevorzugen Sie und warum?
Ich bevorzuge das Arbeiten mit Acrylfarben aufgrund der Leichtigkeit des Umgangs mit diesen Farben und der Vielseitigkeit dieser Farben.
8. Wie lange brauchen Sie in der Regel für ein Kunstwerk?
Es kommt darauf an, was für ein Kunstwerk entstehen soll. Abstrakte Bilder könnnen schon mal an einem Tag fertig werden. Bei aufwendigen Landschaften mit vielen Details benötige ich auch schon mal 3 Wochen. Abends nach Feierabend und am Wochenende
9. Gibt es Menschen, die Ihre Kunst beeinflusst haben?
Es gibt speziell niemand als Mensch, der mich zu einer bestimmten Kunstrichtung inspiriert. Es sind eher die Bilder selbst, der verschiedensten Maler.
10. Welche Frage haben wir Ihnen nicht gestellt, die Sie hier gerne noch beantworten möchten?
Spontan fällt mir dazu noch nichts ein. Ich werde darüber nachdenken und evtl. diesen Punkt des Interviews aktualisieren.